Notícias

Tarifvertrag dehoga sachsen anhalt 2018

German labour law does not require any employer/ shipowner to apply collective bargaining agreements to employees on board of his German-flagged ships. The collective bargaining agreements in the German shipping industry (Manteltarifvertrag See and Heuertarifvertrag See) only apply, if: Starting with the familiarization stage in the respective practice / surgery, the KV will pay an attractive fixed salary, based on collective agreements with the “Marburger Bund” (Physicians’ Union). Incentives based on performance and agreed allowances for providing individual services and operative tasks will top up the physician’s pay, opening up opportunities for an interesting development of his or her income situation. The basic salary will amount to 5.600,- € gross per moths throughout the six-months probation period and rise to 6.350,- € gross after. der Zusam­men­halt liegt uns sehr am Her­zen, daher kön­nen sich sehr gern Gast­ge­ber unse­res Bun­des­lan­des mit Ihren Fra­gen telefonisch(0391 56 171 93) oder per Mail (info@dehoga-sachsen-anhalt.de) an uns wen­den. Die Erreich­bar­keit sowohl tele­fo­nisch als auch per E‑Mail ist auch außer­halb der Büro­zei­ten gewähr­leis­tet! Hier geht es zur Umfra­ge: www.surveymonkey.de/r/dehoga_umfrage_coronavirus The current collective bargaining agreements are available for download: Im Rah­men des ESF-Bun­des­pro­gramms (BMAS) „Fach­kräf­te sichern – wei­ter­bil­den und Gleich­stel­lung för­dern“ nah­men die Euro-Schu­len Sach­sen-Anhalt Süd GmbH im Som­mer 2015 an einem bun­des­wei­ten Ideen­wett­be­werb teil. Unter den mehr als 130 Inter­es­sen­be­kun­dun­gen und letzt­lich nur 37 Teil­neh­mern, die einen Antrag ein­rei­chen durf­ten, erhielt ihr Pro­jekt „Beruf­li­che Kom­pe­tenz­ent­wick­lung und Reten­ti­on- Manage­ment im Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­be (HoGA.Retention)“ neben 16 wei­te­ren Pro­jek­ten den Zuschlag. Die Euro-Schu­len Sach­sen-Anhalt Süd GmbH setzt ihre Pro­jekt­idee unter dem Logo Qua­li­tät durch Qua­li­fi­zie­rung um. Betei­li­gen kön­nen sich an die­sem Pro­jekt, wel­ches bis Ende 2018 geför­dert wird, Mit­glie­der des Ver­ban­des DEHOGA Sach­sen-Anhalt e.V. . Dabei hat Reten­ti­on Manage­ment (engl. Reten­ti­on = Bei­be­hal­tung) nicht nur das Ziel, die eige­nen Mit­ar­bei­ter nach­hal­tig zu moti­vie­ren, son­dern sie sogar zu begeis­tern und sie dadurch mög­lichst lang­fris­tig ans Unter­neh­men zu bin­den.

Der Per­so­nal­erhal­tung kommt mitt­ler­wei­le eine immer bedeu­ten­de­re Rol­le im Manage­ment zu. Ein Grund dafür ist, dass der Wert des Wis­sens der Mit­ar­bei­ter heut­zu­ta­ge einen sehr hohen Stel­len­wert ein­nimmt. Mit­ar­bei­ter, die ein Unter­neh­men ver­las­sen, bedeu­ten auch immer einen Ver­lust von Wis­sen. Zum ande­ren sor­gen Fak­to­ren wie der Demo­gra­phi­sche Wan­del dafür, dass dem Arbeits­markt immer weni­ger Per­so­nal zur Ver­fü­gung steht. Das Reten­ti­on Manage­ment ist somit heu­te zu einer exis­ten­zi­el­len Fra­ge für Unter­neh­men gewor­den. Ziel des Pro­jek­tes ist zum einen die beruf­li­che Kom­pe­tenz­ent­wick­lung von Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern im HoGa-Gewer­be, die ziel­grup­pen­spe­zi­fi­sche Qua­li­fi­ka­ti­on ent­spre­chend des unter­neh­mens- und per­so­nen­spe­zi­fi­schen Bedarfs zu den The­men: Event­ma­nage­ment, Spra­chen, Public Rela­ti­ons und die Ent­wick­lung der inner­be­trieb­li­chen Orga­ni­sa­ti­on.